Sicherheit

Das Produktionsmanagement medizinischer Geräte erfordert aufgrund ihrer sensiblen Natur und Einsatzbereiche umfassende Mittel und Verfahren, um die Nachverfolgbarkeit, Qualität und Produktintegrität zu gewährleisten.

Seit 13 Jahren verfolgt IMPLANET die Mission, Implantate und Instrumente kompromissloser Leistung und Qualität für verschiedene Segmente der orthopädischen Chirurgie bereitzustellen. Um dem Patienten höchste Qualität und optimale Sicherheit zu bieten, unterzieht sich Implanet einer dreifachen Qualitätskontrolle, die auf sehr präzisen Vorgaben basiert.

  1. Eine erste Qualitätskontrolle während des Fertigungsprozesses im Werk
  2. Eine zweite Kontrolle, mit der die Produkt-Compliance sichergestellt wird
  3. Eine dritte Kontrolle in der Spezialabteilung unserer Zentrale

 

Unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse und zur Vereinfachung der Abläufe für unsere medizinischen Partner hat Implanet ein System eingerichtet, das die Kontrolle seiner Implantate und die Übersicht über den Bestand vereinfacht. Folgende Maßnahmen sorgen für Zeitersparnisse und verringern das Risiko menschlicher Fehler:

  • Sterile Einzelverpackung: vermeidet Sterilisation vor der Verwendung und etwaiges Löschen von Chargen- und Referenznummer
  • Ein abziehbares Nachverfolgbarkeits-Etikett mit den Implantat-Informationen: direkt auf dem Register

 

Diese ermöglicht den Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten der Versorgungskette, Produktivitätsgewinne und gleichzeitig ein Sicherheits- und Informationsniveau ohne Abstriche.

Zertifizierungen

Die Organisation und Aufstellung von IMPLANET zielt darauf ab, die Bedürfnisse unseres Gesundheitssystems zu erfüllen und dessen Entwicklung und Anpassung an die Herausforderungen von morgen zu unterstützen: bessere Versorgung durch den optimierten Einsatz von Finanz- und Mitarbeiterressourcen – ohne Abstriche bei der Produktqualität.

Hierzu werden alle unsere Produkte in Übereinstimmung mit folgenden Normen getestet:

  • Neueste ASTM- ISO-Normen
  • Anforderungen der europäischen Richtlinie zur CE-Markierung
  • Anforderungen der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA zum 510(k)-Verfahren